Translate This Page

SALT’s shameless lies about health impacts of cell towers. | Die schamlosen Lügen von SALT über die gesundheitlichen Auswirkungen von Mobilfunkmasten.
This document contains 2 letters: LETTER 1 , LETTER 2

Dieses Dokument enthält 2 Briefe: BRIEF 1 , BRIEF 2.  [Deutsche Versionen folgen]

LETTER 2

Response to Salt's Extremely Dishonest Response

By Reza Ganjavi

ORIGINAL IN ENGLISH (SENT)

To: Mr. Pascal Grieder, CEO, Salt Mobile SA (Matterhorn Telecom S.A.), Rue du Caudray 4, 1020 Renens

        Copy: Mr. Franck Bernard, CFO, Antoine Caffin, CMO, Lars Keller, CSO, Stefano Orlando, CCOO, Eric Wolff, CTO

Dear Mr. Grieder

Thanks for your email, and the email sent from Frau Elvira Bruggmann of Media Service on 16 July 2020.

You wrote: "At Salt, we take health issues and the protection of our environment seriously and we fully understand the concerns of the Swiss population in this regard."

That's wonderful to hear, but your actions are contradictory to your words. Your actions show utter disrespect for the wishes of Swiss people to have a healthy life. Remember, health and well-being is a wider topic. If your DNA is getting gradually damaged, you may not be officially sick today, but that damage is gradual, and reduces your full capacities as a human to experience life fully.

Caltech, which is the world's 5th most important university, has shown that every gram of brain cell contains 5 million magnetic antennas (which get disrupted by exposure to the extreme levels of RF-EMF that average is person is exposed to. "Extreme" is absolutely the correct word, even within Swiss limits which consider 300-times biologically safe limit to be safe. 0.02 V/m is the safe limit. Average Swiss person is exposed to 6V/m on a regular basis.

What you call safe has NOT been shown to be safe. So you telling people exposure to your cell towers is safe is untrue. In fact it is a lie because being industry insiders you should know very well that that safety has NOT been established (or even indicated), therefore, you are telling people something you say is true, but in reality you know it is false. That's a classic definition of lying. It doesn't matter what the standards are when the scientific community is crying and pounding on the tables that current standards are useless, defunct, because they don't consider biological effect.

So your quoting of ICNIRP and ASUT and other such industry shills, just shows how you're dogmatically hanging on to a lie.

Have a look at this latest article in the prestigious ONCOLOGY LETTERS on conflict of interest (which is rampant within ICNIRP, BAFU, etc. -- Martin Röösli is also named:

ASUT is NOT a reliable source of information, neither is FSM, because they're both funded by you and your colleagues at Swisscom etc.  Your reference to FDA is comic because FDA is playing along with the FCC and industry cartel. It's like you referring to BAG for reference to health impacts while BAG itself is conveniently and wrongfully is parroting the defunct standards. Plus, FDA's own NTP commissioned study further showed the biological risk from RF-EMF exposure, which the standards do NOT even consider. But

By the way, Swisscom already admits to biological damage happening under thermal limits: https://emfcrisis.yolasite.com/swisscomdeception.php

And you know that very well. So PLEASE don't tell people you care about people's health -- that's just "lip service". If you cared about people's health, you would pull your application in Hadlikon. Not only those people do NOT want to be subject to your DNA-damaging radiation, they have explicitly said to you GO AWAY, WE DON'T WANT YOU. But you did NOT respect that, and are even fighting them in court because you want to impose yourself on them: Push yourselves in their village AND put their DNA integrity at risk. That's a hard fact. You cannot prove (or even show or indicate) that your radiation does not damage their DNA, and there's plenty of evidence that RF-EMF can cause DNA-damage, cancer, etc.

Let's be clear: You're hanging your hat on a loose, shaky branch which is simply NOT supported by science. The science you pay to get the results you want does not count.

I'm surprised you didn't refer to other reliable sources, like thousands of studies not commissioned by your industry that show biological impacts of RF-EMF. The position of qualified medical doctors and biologists who are not in the pocked of your industry is very clear. I'm sure you know the EMF Scientist appeal, and the EU 5G Appeal. So these facts should be things that keep you up at night, if you have conscience. You should not pad yourself in the bag and fool yourself into believing you care about people's health.

        You wrote: "there is no scientific evidence of health-damaging effects of mobile phone antennas."

That is an outright LIE. How could you lie like that? You see, false big lies like that -- such gross dishonesty -- in my opinion is the foundation of your business practices which are under question here.

  • What about the observance of Cognitive Decline in Students near cell tower in the 2018? “Mobile Phone Base Station Tower Settings Adjacent to School Buildings: Impact on Students’ Cognitive Health. Mao SA et al. American Journal of Men’s Health. December 7, 2018.
  • What about blood cell abnormalities? The Zothansiama et al (2017) found significant increase blood cell damage in those living within 80 meters of a cell tower versus those living greater than 300 meters from a cell tower. The author concluded “The present study demonstrated that staying near the mobile base stations and continuous use of mobile phones damage the DNA, and it may have an adverse effect in the long run. The persistence of DNA unrepaired damage leads to genomic instability which may lead to several health disorders including the induction of cancer.”
  • What about Wolf and Wolf study which found the rate of cancer incidence was 129 cases per 10,000 persons per year in those living within 350 meters of a cell tower versus a rate of 16-31/10,000 in those living greater than 350 meters from the cell tower.
  • What about the Eger study which found an increase in the development of new cancer cases within a 10 year period if residents lived within 400 meters of a cell tower. Their results revealed that within 5 years of operation of a transmitting station the relative risk of cancer development tripled in residents near the cell towers compared to residents outside the area.
  • What about the Dode study which found a highly significant increase in cancers in those living within 500 meters of the cell tower.
  • What about the Ghandi 2015 study which used comet assays to determine genetic damage in those living in the vicinity of mobile base stations. Genetic damage was elevated in the sample group.

There are at least 70 other references which prove you wrong. Here's one good source on the website of a group of medical doctors: https://mdsafetech.org/cell-tower-health-effects/

HOW DARE YOU LIE TO PUBLIC THAT "there is no scientific evidence of health-damaging effects of mobile phone antennas."

SHAME ON YOU FOR SUCH DISHONESTY. HOW CAN YOU SLEEP AT NIGHT WHEN YOU LIE TO PEOPLE LIKE THAT. You should all quit your jobs and get a more respectable job that doesn't put people's at risk, and lie to them

Kind Regards

Reza Ganjavi, MBA
Swiss citizen

_______________________________________________________________________________________

LETTER 1

Request to Salt to withdraw its application for cell tower in Hadlikon

By Réza Ganjavi

ORIGINAL IN ENGLISH (SENT)

Subject:     Letter to Salt CEO, Mr. Pascal Grieder, regarding the Hadlikon cell tower application

To:     Pascal.Grieder@salt.ch, Franck.Bernard@salt.ch, Antoine.Caffin@salt.ch, Lars.Keller@salt.ch, Stefano.Orlando@salt.ch, Eric.Wolff@salt.ch

To: Mr. Pascal Grieder, CEO, Salt Mobile SA (Matterhorn Telecom S.A.), Rue du Caudray 4, 1020 Renens

        Copy: Mr. Franck Bernard, CFO, Antoine Caffin, CMO, Lars Keller, CSO, Stefano Orlando, CCOO, Eric Wolff, CTO

Dear Mr. Grieder

People of Hadlikon (Hinwill, Zurich) are hardworking, honest, peaceful people, who’ve lived there for generations, going about their own business, not bothering other people, living their lives.

A few years ago, Salt decided to build a cell mast antenna there. People of Hadlikon unequivocally have said NO. They don’t want you there. They don’t need your connectivity. They don’t need the DNA-damaging radiation of your cell tower.
Salt has ignored their plea, and has decided to waste stockholder money in a lengthy legal fight in order to impose itself on people of Hadlikon, despite them saying in no uncertain terms they do NOT want your cell masts in their village.

Would you go to a party which you’re:  a) not invited  b) you’re told NOT to come! I don’t think so. It’s a basic rule of respect and dignity. Salt doesn’t have enough dignity and respect for people of Hadlikon.

You all know, being in this business, that RF-EMF is extremely unhealthy. If you can cite one single study that even indicates (forget proof) that long-term exposure is safe, please let me know. It doesn’t exist. So not only you’re imposing yourselves on a community that does NOT want you, you’re intending to expose them to harmful, risky, DNA-damaging, cancerous radiation, 24x7.
As a result some of these people who do not want to be subjected to this attack on their health, will become homeless.

Would you for God’s sake, if you believe in God – or Goodness, or love or money or whatever you worship, leave these people alone and withdraw your application and END this tragedy. There’s more to life than money. I know these people. I know their situation. I know the financial pressure on them with the money they don’t have, to fight you, a giant with lots of money – because you want more and more.

Please do the right thing and withdraw your application. Be humans, apply your humanity. Your fight to impose yourselves on these people, with DNA-damaging radiation, is very bad karma – history will NOT look at you favorably, and you will be held responsible for your actions. The universe is not just about money. Think morality. Think well-being of people. Think health.

    I’m sure none of you want a cell tower next to your house because being in this industry you are aware that the safety standards are completely inadequate as they ignore biological effect which has been shown through many credible studies to be harmful. BAFU repeating the same useless standards doesn’t make them right. These people who don’t want you have researched the matter and are well aware. Their decision is not emotional but based on credible science which your industry, ICNIRP, et al. are ignoring.

Knowing these people, I thought I’d write this please. Perhaps a bit of humanity and decency is left in you, and you will withdraw the Hadlikon application. Thanks in advance. Make their day. Make your children and the future generations be proud of you.
Kind Regards
Reza Ganjavi, MBA
Swiss citizen


_______________________________________________________________________________________

BRIEF 2: DEUTSCHE VERSION [automatisch übersetzt -- nicht gesendet]
Reaktion auf die extrem unehrliche Reaktion von Salt

An: Herr Pascal Grieder, CEO, Salt Mobile SA (Matterhorn Telecom S.A.), Rue du Caudray 4, 1020 Renens

Kopieren: Herr Franck Bernard, CFO, Antoine Caffin, CMO, Lars Keller, CSO, Stefano Orlando, CCOO, Eric Wolff, CTO

Sehr geehrter Herr Grieder

Vielen Dank für Ihre E-Mail und die E-Mail von Frau Elvira Bruggmann vom Mediendienst vom 16. Juli 2020.

Sie schrieben: "Wir von Salt nehmen Gesundheitsfragen und den Schutz unserer Umwelt ernst und haben volles Verständnis für die diesbezüglichen Sorgen der Schweizer Bevölkerung.

Das ist schön zu hören, aber Ihre Taten stehen im Widerspruch zu Ihren Worten. Ihr Handeln zeigt eine völlige Missachtung der Wünsche der Schweizer Bevölkerung nach einem gesunden Leben. Denken Sie daran, dass Gesundheit und Wohlbefinden ein umfassenderes Thema ist. Wenn Ihre DNA allmählich geschädigt wird, sind Sie heute vielleicht nicht offiziell krank, aber diese Schädigung erfolgt allmählich und schränkt Ihre vollen Fähigkeiten als Mensch ein, das Leben voll zu erfahren.

Caltech, die fünftwichtigste Universität der Welt, hat gezeigt, dass sich in jedem Gramm Gehirnzelle 5 Millionen Magnetantennen befinden (die durch die Exposition gegenüber den extremen Werten von HF-EMF, denen ein Mensch durchschnittlich ausgesetzt ist, gestört werden). "Extrem" ist absolut das richtige Wort, selbst innerhalb der Schweizer Grenzwerte, die den 300-fachen biologisch sicheren Grenzwert als sicher betrachten. 0,02 V/m ist der sichere Grenzwert. Eine durchschnittliche Schweizer Person ist regelmässig 6V/m ausgesetzt.

Was Sie als sicher bezeichnen, hat sich NICHT als sicher erwiesen. Es stimmt also nicht, wenn Sie den Menschen sagen, die Exposition gegenüber Ihren Mobilfunkmasten sei sicher. Tatsächlich ist es eine Lüge, denn als Brancheninsider sollten Sie sehr wohl wissen, dass diese Sicherheit NICHT nachgewiesen (oder auch nur angedeutet) wurde, daher sagen Sie den Leuten, dass etwas, was Sie sagen, wahr ist, aber in Wirklichkeit wissen Sie, dass es falsch ist. Das ist eine klassische Definition von Lügen. Es spielt keine Rolle, um welche Normen es sich handelt, wenn die wissenschaftliche Gemeinschaft weint und auf die Tische hämmert, dass die gegenwärtigen Normen nutzlos und nicht mehr gültig sind, weil sie die biologische Wirkung nicht berücksichtigen.

Ihr Zitat von ICNIRP und ASUT und anderen solchen Branchenschikanen zeigt also nur, wie dogmatisch Sie an einer Lüge festhalten.

Werfen Sie einen Blick auf diesen neuesten Artikel in den renommierten ONCOLOGY LETTERS über Interessenkonflikte (die bei ICNIRP, BAFU usw. grassieren). -- Martin Röösli wird ebenfalls genannt:

Gesundheitsrisiken durch hochfrequente Strahlung, einschließlich 5G, sollten von Experten ohne Interessenkonflikte bewertet werden https://www.spandidos-publications.com/10.3892/ol.2020.11876/download

ASUT ist KEINE zuverlässige Informationsquelle, ebenso wenig wie die FSM, da sie beide von Ihnen und Ihren Kollegen bei Swisscom usw. finanziert werden. Ihr Hinweis auf die FDA ist komisch, weil die FDA mit der FCC und dem Industriekartell mitspielt. Es ist, als ob Sie sich auf das BAG berufen, um sich auf gesundheitliche Auswirkungen zu berufen, während das BAG selbst bequemerweise und fälschlicherweise die nicht mehr existierenden Standards nachplappert. Darüber hinaus zeigte die von der FDA in Auftrag gegebene NTP-Studie das biologische Risiko einer HF-EMF-Exposition auf, das in den Standards NICHT einmal berücksichtigt wird. Aber

Übrigens räumt Swisscom bereits biologische Schäden ein, die unter thermischen Grenzwerten auftreten: https://emfcrisis.yolasite.com/swisscomdeception.php

Und das wissen Sie sehr gut. Erzählen Sie also BITTE nicht den Menschen, dass Ihnen die Gesundheit der Menschen am Herzen liegt - das ist nur ein "Lippenbekenntnis". Wenn Ihnen die Gesundheit der Menschen am Herzen läge, würden Sie Ihre Bewerbung in Hadlikon zurückziehen. Nicht nur, dass diese Menschen Ihrer DNA-schädigenden Strahlung NICHT ausgesetzt sein wollen, sie haben Ihnen ausdrücklich gesagt: GEHEN SIE AB, WIR WOLLEN SIE NICHT. Aber Sie haben das NICHT respektiert und bekämpfen sie sogar vor Gericht, weil Sie sich ihnen aufdrängen wollen: Drängt euch in ihr Dorf UND setzt ihre DNA-Integrität aufs Spiel. Das ist eine harte Tatsache. Sie können nicht beweisen (oder auch nur zeigen oder anzeigen), dass Ihre Strahlung ihre DNA nicht schädigt, und es gibt zahlreiche Beweise dafür, dass HF-EMF DNA-Schäden, Krebs usw. verursachen kann.

Um es klar zu sagen: Sie hängen Ihren Hut an einen losen, wackeligen Ast, der einfach NICHT von der Wissenschaft unterstützt wird. Die Wissenschaft, die Sie bezahlen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, zählt nicht.

Ich bin überrascht, dass Sie sich nicht auf andere zuverlässige Quellen bezogen haben, wie z.B. Tausende von Studien, die nicht von Ihrer Industrie in Auftrag gegeben wurden und die biologische Auswirkungen von HF-EMF zeigen. Die Position qualifizierter Mediziner und Biologen, die nicht in der Klemme Ihrer Branche stecken, ist ganz klar. Ich bin sicher, Sie kennen den Appell der EMF-Wissenschaftler und den 5G-Appell der EU. Diese Fakten sollten also Dinge sein, die Sie nachts wach halten, wenn Sie ein Gewissen haben. Sie sollten sich nicht in die Tasche stecken und sich vormachen, dass Sie sich um die Gesundheit der Menschen sorgen.

Sie schrieben: "Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für gesundheitsschädigende Auswirkungen von Mobilfunkantennen".

Das ist eine glatte LIE. Wie konnten Sie so lügen? Sehen Sie, falsche große Lügen wie diese - solch grobe Unehrlichkeit - ist meiner Meinung nach die Grundlage Ihrer Geschäftspraktiken, die hier in Frage gestellt werden. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Wie sieht es mit der Beobachtung des kognitiven Rückgangs bei Schülern in der Nähe von Zellentürmen im Jahr 2018 aus? "Mobilfunk-Basisstation-Turmeinstellungen in der Nähe von Schulgebäuden: Auswirkungen auf die kognitive Gesundheit der Schülerinnen und Schüler. Mao SA et al. American Journal of Men's Health. 7. Dezember 2018.

Was ist mit Blutzellenanomalien? Zothansiama et al. (2017) stellten eine signifikante Zunahme der Blutzellschädigung bei Personen fest, die innerhalb von 80 Metern von einem Mobilfunkmast leben, im Vergleich zu Personen, die mehr als 300 Meter von einem Mobilfunkmast entfernt leben. Der Autor kam zu dem Schluss: "Die vorliegende Studie zeigte, dass der Aufenthalt in der Nähe von Mobilfunk-Basisstationen und der ständige Gebrauch von Mobiltelefonen die DNA schädigt und dass dies langfristig negative Auswirkungen haben kann. Die Persistenz nicht reparierter DNA-Schäden führt zu genomischer Instabilität, die zu verschiedenen Gesundheitsstörungen einschließlich der Induktion von Krebs führen kann".

Was ist mit der Studie von Wolf und Wolf, die ergab, dass die Krebsinzidenzrate 129 Fälle pro 10.000 Personen pro Jahr bei denjenigen betrug, die in einem Umkreis von 350 Metern von einem Mobilfunkmast leben, gegenüber einer Rate von 16-31/10.000 bei denjenigen, die mehr als 350 Meter von dem Mobilfunkmast entfernt leben.

Was ist mit der Eger-Studie, die einen Anstieg der Entwicklung neuer Krebsfälle innerhalb eines Zeitraums von 10 Jahren feststellte, wenn die Bewohner in einem Umkreis von 400 Metern um einen Zellenturm wohnten. Ihre Ergebnisse zeigten, dass sich innerhalb von 5 Jahren nach dem Betrieb einer Sendestation das relative Risiko der Krebsentwicklung bei Bewohnern in der Nähe der Zellentürme im Vergleich zu Bewohnern außerhalb des Gebiets verdreifachte.

Was ist mit der Dode-Studie, die eine hochsignifikante Zunahme von Krebserkrankungen bei denjenigen feststellte, die im Umkreis von 500 Metern um den Sendemast wohnten?

Was ist mit der Studie Ghandi 2015, die Kometentests zur Bestimmung genetischer Schäden bei denjenigen, die in der Nähe von Mobilfunksendeanlagen leben, verwendet hat. Die genetischen Schäden waren in der Probengruppe erhöht.

Es gibt mindestens 70 weitere Hinweise, die beweisen, dass Sie falsch liegen. Hier ist eine gute Quelle auf der Website einer Gruppe von Medizinern: https://mdsafetech.org/cell-tower-health-effects/

WIE DARAUF BEACHTEN SIE, ZU VERÖFFENTLICHEN, dass "es keinen wissenschaftlichen Beweis für gesundheitsschädigende Auswirkungen von Mobilfunkantennen gibt".

SCHÄMEN SIE SICH FÜR DIESE UNEHRLICHKEIT. WIE KÖNNEN SIE NACHTS SCHLAFEN, WENN SIE SOLCHE LEUTE BELÜGEN? Sie sollten alle Ihre Jobs kündigen und einen seriöseren Job bekommen, der die Menschen nicht gefährdet, und sie anlügen

Freundliche Grüße

Reza Ganjavi, MBA
Schweizer Bürger
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

_______________________________________________________________________________________

BRIEF 1: DEUTSCHE VERSION [automatisch übersetzt -- nicht gesendet]

Brief an den CEO von Salt, Herrn Pascal Grieder, bezüglich der Anwendung des Hadlikoner Zellenturms

An:     Pascal.Grieder@salt.ch, Franck.Bernard@salt.ch, Antoine.Caffin@salt.ch, Lars.Keller@salt.ch, Stefano.Orlando@salt.ch, Eric.Wolff@salt.ch

An: Herr Pascal Grieder, CEO, Salt Mobile SA (Matterhorn Telecom S.A.), Rue du Caudray 4, 1020 Renens

        Kopieren: Herr Franck Bernard, CFO, Antoine Caffin, CMO, Lars Keller, CSO, Stefano Orlando, CCOO, Eric Wolff, CTO

Sehr geehrter Herr Grieder

Die Einwohner von Hadlikon (Hinwill, Zürich) sind hart arbeitende, ehrliche, friedliche Menschen, die seit Generationen dort leben, sich um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern, andere Menschen nicht belästigen und ihr Leben leben.

Vor einigen Jahren beschloss Salt, dort eine Mobilfunkmastantenne zu bauen. Die Einwohner von Hadlikon haben unmissverständlich NEIN gesagt. Sie wollen Sie dort nicht haben. Sie brauchen deine Konnektivität nicht. Sie brauchen die DNA-schädigende Strahlung Ihres Mobilfunkmastes nicht.
Salt hat ihre Bitte ignoriert und beschlossen, das Geld der Aktionäre in einem langwierigen Rechtsstreit zu verschwenden, um sich den Einwohnern von Hadlikon aufzudrängen, obwohl sie klar und deutlich sagten, dass sie Ihre Mobilfunkmasten in ihrem Dorf NICHT wollen.

Würden Sie zu einer Party gehen, zu der Sie: a) nicht eingeladen sind, b) von der man Ihnen sagt, dass Sie NICHT kommen sollen! Das glaube ich nicht. Das ist eine Grundregel des Respekts und der Würde. Salz hat nicht genug Würde und Respekt für die Menschen in Hadlikon.

Sie alle wissen, dass RF-EMF in diesem Geschäft extrem ungesund ist. Wenn Sie eine einzige Studie zitieren können, die auch nur andeutet (vergessen Sie den Beweis), dass eine langfristige Exposition sicher ist, lassen Sie es mich bitte wissen. Sie existiert nicht. Sie zwingen sich also nicht nur einer Gemeinschaft auf, die Sie NICHT will, sondern Sie beabsichtigen, sie rund um die Uhr schädlicher, riskanter, DNA-schädigender, krebserregender Strahlung auszusetzen.
Infolgedessen werden einige dieser Menschen, die sich diesem Angriff auf ihre Gesundheit nicht aussetzen wollen, obdachlos.

Würden Sie um Gottes willen, wenn Sie an Gott - oder Güte, oder Liebe oder Geld oder was auch immer Sie verehren - glauben, diese Menschen in Ruhe lassen und Ihren Antrag zurückziehen und diese Tragödie beenden? Es gibt mehr im Leben als Geld. Ich kenne diese Menschen. Ich kenne ihre Situation. Ich kenne den finanziellen Druck, der auf ihnen lastet, mit dem Geld, das sie nicht haben, gegen Sie zu kämpfen, einen Riesen mit viel Geld - weil Sie immer mehr wollen.

Bitte tun Sie das Richtige und ziehen Sie Ihren Antrag zurück. Seien Sie menschlich, wenden Sie Ihre Menschlichkeit an. Ihr Kampf, sich diesen Menschen mit DNA-schädigender Strahlung aufzudrängen, ist sehr schlechtes Karma - die Geschichte wird Sie NICHT wohlwollend betrachten, und Sie werden für Ihre Taten verantwortlich gemacht werden. Im Universum geht es nicht nur um Geld. Denken Sie an die Moral. Denken Sie an das Wohlergehen der Menschen. Denken Sie an Gesundheit.

    Ich bin sicher, dass keiner von Ihnen einen Zellenturm neben seinem Haus haben möchte, denn da Sie in dieser Branche tätig sind, wissen Sie, dass die Sicherheitsstandards völlig unzureichend sind, da sie die biologische Wirkung ignorieren, die durch viele glaubwürdige Studien als schädlich erwiesen wurde. Wenn das BAFU die gleichen nutzlosen Standards wiederholt, macht sie das nicht richtig. Diese Leute, die Sie nicht wollen, haben die Angelegenheit untersucht und sind sich dessen wohl bewusst. Ihre Entscheidung ist nicht emotional, sondern basiert auf einer glaubwürdigen Wissenschaft, die von Ihrer Industrie, der ICNIRP und anderen ignoriert wird.

Da ich diese Leute kenne, dachte ich, ich schreibe Ihnen das bitte. Vielleicht ist noch ein bisschen Menschlichkeit und Anstand in Ihnen, und Sie werden den Hadlikon-Antrag zurückziehen. Danke im Voraus. Machen Sie ihnen den Tag frei. Machen Sie Ihre Kinder und die zukünftigen Generationen stolz auf Sie.
Mit freundlichen Grüssen
Reza Ganjavi, MBA
Schweizer Bürger
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


This website is researched and sponsored by Réza Ganjavi. To learn more about him, please visit the links below.
Amazon Button (via NiftyButtons.com)
















©Reza Ganjavi. All writings, audio and video recordings, music productions, compilations, and other works by Reza Ganjavi are protected by copyright laws. ALL RIGHTS RESERVED.